Jugendbildungsstätte
in Trägerschaft der
Salesianer Don Boscos

Voll das Leben

Veröffentlicht am: 11. Juni 2016

„Ich glaub, ich bin im Paradies“ - Mit diesen Worten drückte eine Teilnehmerin ihre Begeisterung über die fünf Tage im Kloster Benediktbeuern aus.

Insgesamt acht junge Mütter und zwölf Kinder im Alter von vier Monaten bis zehn Jahren kamen aus den Don Bosco Einrichtungen in Berlin und Köln.

Ein sechsköpfiges Team des Aktionszentrums und des Jugendpastoralinstituts rund um Lars Fendrich (AZ), Ina Hargesheimer (AZ) und Bernadette Gradl (JPI) gestaltete die Tage.

Das bunte Programm enthielt Kreativ- und Spielangebote sowie viele Gelegenheiten, die Natur rund um das Kloster kennenzulernen. Die erlebnispädagogischen Übungen  zur Vertrauensbildung regten an, gemeinsam Herausforderungen  zu meistern. Neben der Erkundung des Barfußpfades war der Ausflug nach Gut Aiderbichl ein Höhepunkt für die Kinder. Dort hatten alle die Chance, verschiedenen Tieren einmal ganz nahe zu kommen und diese zu bestaunen.

Doch nicht nur Spaß und Spiel standen auf dem Programm, auch gezielte Bildungsangebote waren ein zentraler Bestandteil des Seminars. Die Mütter genossen es, einmal „ganz unter sich“ zu sein und beschäftigten sich u.a. mit dem Themen Kommunikation und Auftreten

Die fünf intensiven Tage beschloss die Gruppe am letzten Abend mit einem gemeinsam gestalteten und vorbereiteten Abendessen.

Der Abschlussimpuls und die Verabschiedung am Mittwoch waren geprägt von großer Dankbarkeit und Wehmut über die so schnell verflogenen fünf Tage in Benediktbeuern.

 

Bernadette Gradl